Der Skandal im Skandal

Darmstadt hat Diesel-Fahrverbote für Benziner bis inklusive Euro 2. 

Diese etwas wirr wirkende Aussage ist ein repräsentatives Beispiel für die Qualität der Berichterstattung. Große Teile der Berichterstattung rund um die Themenbereiche Diesel, Diesel-PKW, Diesel-Abgasreinigung und Verkehrseinschränkungen bestehen zu einem beachtlichen Teil aus Click-Bait, Inkompetenz und Falschinformationen. Auf dieser Seite zeige ich, dass viele Journalisten entweder als Trolle agiert haben, oder aber derart überfordert sind, dass auch die Berichterstattung zu anderen Themen mit einer gewissen Komplexität in Zweifel gezogen werden muss. Die Journalisten, um die es hier geht, sind auch die gleichen, die im Sommer 2020 behauptet haben: "Da bei Corona-Genesenen der Antikörperspiegel sehr schnell sinkt, gibt es keine Aussicht auf einen Impfstoff!" Nicht nur gibt es Impfstoffe: Tatsächlich ist seit Jahrzehnten allgemein bekannt, dass eine solche Schlussfolgerung Unsinn ist. Auf genau diesem Niveau befindet sich auch die Berichterstattung zum Thema Diesel. Zwar stimmt es, dass die Stickoxid-Emissionen der meisten Diesel-Fahrzeuge bis Euro 6b zu hoch sind, die Versuche einer technischen Erklärung durch Journalisten sind jedoch fast alle falsch. Auch wenn Journalisten es nicht wahr haben wollen: PKW mit 150 PS und 1,5 Tonnen sind keine verkleinerten LKW mit 500 PS und 40 Tonnen, und AGR steht nicht für AbGasReinigung (siehe Abgasrückführung ist keine Abgasreinigung). Und das Nachfüllen eines AdBlue-Tanks ist nicht sehr schwierig.

Ziel dieser Seite ist keine Meinungsbildung, auch wenn ein möglicher Einfluss auf die Meinungsbildung nicht vollständig ausgeschlossen werden kann. Diskussionen über Meinungen sind nur bei Themen sinnvoll, bei denen es keine ausreichende Faktenlage gibt oder bei denen eine subjektive Bewertung unvermeidbar ist. Luftschadstoffe oder Abgase werden jedoch nicht gemeint oder geglaubt. Sie werden gemessen. Auch Abgase aus Fahrzeugen werden nicht gemeint, sondern gemessen, auch wenn Anti-Diesel-Trolle inzwischen hauptsächlich mit Abgasmeinungen arbeiten, weil sie von Abgasmessungen widerlegt werden. Bei der Analyse, ob ein bestimmter unsinniger Artikel mit Inkompetenz erklärbar ist oder vielleicht ein echter Troll-Artikel ist, ist eine gewisse Subjektivität nicht zu vermeiden.

Es gibt keine Analyse zur Frage, ob bestimmte Grenzwerte für bestimmte Schadstoffe sinnvoll sind oder nicht, schon gar nicht, wenn diese Grenzwerte in einem Gesetz oder einer Verordnung stehen, bei der alle Staaten der EU - auch Deutschland - zugestimmt haben.

Anti-Diesel-Trolle werfen mir bereits vor, hier Fake News zu verbreiten, sind aber nicht in der Lage, eine einzige Fake News zu benennen. Das ist nicht unerwartet, es ist eben das Niveau, dass man von Trollen üblicherweise erwarten kann. Menschen, deren geistiger Horizont bei "für" oder "gegen" endet, also für oder gegen Diesel, für oder gegen Elektroautos, für oder gegen bestimmte Impfungen, für oder gegen vegetarische Ernährung etc., werden versuchen, diese Seite als eine Seite "für Diesel" darzustellen. Tatsächlich handelt es sich um eine Seite gegen Trolle und gegen die Bildungsmisere. Ich widerlege hier falsche Tatsachenbehauptungen von Click-Bait-Autoren, Inkompetenten und von Trollen.

Viele Artikel hier stellen eine Wissensbasis dar. Neue Artikel wird es hier ab und zu in der Kategorie Fake News geben. Dort analysiere ich Falschinformationen und erkläre, warum es sich um Falschinformationen handelt. Nachvollziehbare Irrtümer, die trotz sorgfältiger Recherche verständlicherweise passieren können, sind dort nicht zu finden. Unter AdBlue und AGR: Analyse mittels VCDS zeige ich am Beispiel VW, was man selbst analysieren kann. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen